Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Manuskript: "Kinder spielen, forschen und entdecken: Kräfte und Bewegung an schiefen Ebenen und Hebeln"

Titelblatt des ManuskriptesRutschen gibt es in jeder Kita und auf allen öffentlichen Spielplätzen. Sobald sich die Kinder beim einfachen Hinunterrutschen sicher fühlen, beginnen sie die Rutsche neu zu erkunden. In welcher Kita ist es jedoch erlaubt, die Rutsche hinunterzulaufen; auf der Rutschbahn hochzuklettern; am Ende der Rutsche zu sitzen und Zusammenstöße mit hinunterrutschenden Kindern zu provozieren; Gegenstände hinunterrollen oder -rutschen zu lassen; Wasser hinunterzuschütten?

Acht Jahre lang hat Ulrike Thesmann die verschiedenen Herangehensweisen von zwei- bis sechsjährigen Kindern an Rutschen oder andere schiefe Ebenen beobachtet und dokumentiert. Das wiederholte, intensive und ausdauernde Bedürfnis der Kinder am Spiel mit schiefen Ebenen zeigt, dass es sich hier um ihr aktuelles Bildungsthema handeln könnte. In ihren spielerischen Forschungen können wir Themen der Physik erkennen, wenn wir uns mit den naturwissenschaftlichen Hintergründen auskennen und sie als abrufbares Fachwissen in der aktuellen Situation nutzen können. Dann werden Entdeckerfreude und Wissensdrang der Kinder zum Auslöser der pädagogischen Arbeit.

Umfang: 45 Seiten, 2012

Preis: je Exemplar 8,40 Euro als PDF-Datei zum Selbstausdrucken